Zentrales Laufwerk unter Windows 10 einrichten

Anleitung zur Laufwerksverknüpfung zum SAMBA-Server mit Windows 10

Mitarbeiter und Professoren haben 10 GB Plattenkapazität. Studierende der Hochschule Mannheim haben ebenfalls ein Basisverzeichnis (Heimatlaufwerk) allerdings mit 500 MB Plattenkapazität auf unserem zentralen Dateiserver (Samba-Server). Die Daten, die dort gespeichert werden, können sowohl innerhalb der Hochschule als auch von außen (über VPN) erreicht werden.
In den Poolräumen der CIT brauchen Sie das Laufwerk nicht anzubinden – es ist angebunden und kann verwendet werden.

Öffnen Sie bitte den Windows-Explorer (Datei-Explorer). Machen Sie einen Rechtsklick auf den Startbutton und wählen Sie „Explorer“.

Klicken Sie nun in der linken Spalte auf „Dieser PC“ und dann oben im Menü auf „Netzlaufwerk verbinden“.

Sie geben bitte den Namen des Gruppenlaufwerks in das Feld Ordner ein. Also beispielsweise:

\\samba.hs-mannheim.de\gruppe_profs_und_mitarbeiter

\\samba.hs-mannheim.de\unsere_gruppe

Studierende

Tragen Sie in das Feld Benutzername bitte cit-ad\matrikelnummer ein. Ohne Anführungszeichen.

Sie können noch das Häkchen bei „Anmeldung speichern“ setzen, wenn Sie nicht nach jedem Neustart des Rechners die Anmeldedaten erneut eingeben möchten.
Jetzt klicken Sie auf „OK“. 

Mitarbeiter / Gruppen-Laufwerke

Tragen Sie in das Feld Benutzername bitte "cit-ad\benutzername" ein. Ohne Anführungszeichen.

Tragen Sie dann Ihr zentrales Passwort (das Sie auch für die Anmeldung für Mail oder Intranet benutzen) in das Feld „Kennwort“ ein.

Sie können noch das Häkchen bei „Anmeldung speichern“ setzen, wenn Sie nicht nach jedem Neustart des Rechners die Anmeldedaten erneut eingeben möchten.
Jetzt klicken Sie auf „OK“. 

Sie sollten jetzt das Laufwerk unter „Dieser PC“ im Explorer angezeigt bekommen.