Mailclients

POP3SIMAPSMAPISActiveSyncSpamfilter
Outlook 2007
AnleitungAnleitungAnleitung
Outlook 2010AnleitungAnleitung

Anleitung

F.A.Q

Anleitung
Mozilla Thunderbird
AnleitungAnleitungAnleitung
Mail (MAC OSX)
AnleitungAnleitung
Android (ab v4)AnleitungAnleitungAnleitung

Sie können zwischen einem POP3S-, IMAPS-, MAPIS- oder EAS-Konto wählen.

  • POP3 ist das ältere Protokoll und heute eigentlich veraltet. Bei POP3 wird eine Verbindung zum Mailserver aufgebaut und die Mails werden auf den eigenen Rechner heruntergeladen. POP3S ist eine Erweiterung durch die Verschlüsselung SSL/TLS.
  • Bei IMAP verbleiben die Mails grundsätzlich auf dem Mailserver und werden nicht auf den eigenen Rechner heruntergeladen. Dadurch sind die Mails im Mailprogramm nur verfügbar, solange die Verbindung zum Mailserver steht. Da heutzutage Dauerverbindungen Standard sind, ist IMAP i.d.R. die bessere Wahl. IMAPS ist eine Erweiterung durch die Verschlüsselung SSL/TLS.
  • MAPI ist eher eine Schnittstelle als ein Protokoll und bietet für MS Outlook volle Groupwarefunktionalität. Damit ist es unter anderem möglich, auf den Kalender des Mail-Servers zuzugreifen. MAPIS ist eine Erweiterung durch die Verschlüsselung SSL/TLS.
  • MS Exchange ActiveSync (EAS) bietet wie MAPI viel mehr Funktionen als das POP- oder IMAP-Protokoll. Mit EAS können Sie Objekte direkt nach Eingang empfangen, darunter Kontakte, Kalenderereignisse, E-Mail und Aufgaben.